Taufe von 2613 auf die Partnerstadt "Brazzaville"

Eine Straßenbahn der DVB wurde am Sonnabend (29. April 2017) auf den Namen "Partnerstadt Brazzaville" getauft. Den Schriftzug und das Wappen der Republik Kongo enthüllt dabei der Kulturdirektor Brazzavilles, René Bobala, am Kopfteil des Fahrzeuges. Anschließend darf er sich an das Steuer "seiner" Straßenbahn mit der Nummer 2613 setzen und - unter Anleitung - eine Probefahrt machen, teilte die DVB am Freitag mit.

Neben Dresdens Oberbürgermeisters Dirk Hilbert (FDP) nahmen auch Vertreter der Partnerstädte Breslau, Coventry, Florenz, St. Petersburg und Ostrava an der Straßenbahntaufe teil. Brazzaville war die einzige der 13 Partnerstädte, die noch keine Tram in Dresden hatte. Und das obwohl es den zum Kulturaustausch gedachten freundschaftlichen Vertrag zwischen der afrikanischen Millionenmetropole und der sächsischen Landeshauptstadt bereits seit 1975 gibt.

Dieses mal war die Gelegenheit günstig, denn die Besucher aus dem Ausland hielten sich anlässlich der Wiedereröfnung des Kulturpalates ohnehin in Dresden auf.

Quelle: sz-online vom 28. April 2017


Zwei Tage vor der Taufe fuhr der Wagen 2613 auf der Linie 8.

Noch ist das das Wappen und der Name der Partnerstadt verborgen.

Ansprachen zur Weihe!

Nun ist der Augenblick gekommen das geheimnis zu lüften.

Kurz noch anstoßen ...

... ein kurzes Foto mit der Fahrlehrerin ...

... und dann geht es zur Praxis.

Gefahren wurde von der Webergasse in Richtung Plauen.





Zur Übersicht der Website
(Bitte nur verwenden wenn Navigationsleiste fehlt)